07.04.2021

    Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Nordrhein-Westfalen der ARL - Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft sucht Interessierte aus Wissenschaft und Praxis für die Bildung einer Arbeitsgruppe, die sich den aktuellen Herausforderungen Urbaner Produktion in NRW und ihrer planerischen Steuerung aus einer interdisziplinären Perspektive widmet.

    31.03.2021

    Die Chancen und Herausforderungen der COVID19-Pandemie werden auch in den Raum-, Planungs- und Sozialwissenschaften vielschichtig diskutiert. Der Fokus vorliegender Untersuchungen liegt bislang zumeist auf städtisch geprägten Regionen, in denen die Auswirkungen von COVID19 unmittelbar fassbar und offensichtlich waren und sind. Allerdings sind weitere Raum- und Siedlungstypen betroffen und sollten in die öffentliche Wahrnehmung gerückt werden.

    31.03.2021

    40 Jahre Deutscher Städtebaupreis
    „Städtebau revisited: Preise – Praxis – Perspektiven“
    am 23. April 2021 als Live-Stream aus der Akademie der Künste in Berlin

    Einladung und Programm DSP 2020

    Unter 139 Projekten stehen die Nominierungen für den Deutschen Städtebaupreis 2020 fest!

    26.03.2021

    Die erste Sitzung des AK „Klimaangepasste Stadt- und Regionalentwicklung“ fand am 18./19.03.2021 (online) statt. 

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verständigten sich über gemeinsame grundlegende Ziele für den AK, identifizierten Zielgruppen und diskutierten, inhaltliche Arbeitsschwerpunkte, Methoden der Zusammenarbeit und mögliche Produkte.

    24.03.2021 Vanessa Mena Arias

    Der vorliegende Band "Nachhaltige Raumentwicklung für die große Transformation – Herausforderungen, Barrieren und Perspektiven für Raumwissenschaften und Raumplanung" stellt aus planungswissenschaftlicher und -praktischer Perspektive dar, wie die Umsetzung des Leitziels der nachhaltigen Raumentwicklung in Regionen und Städten erfolgen kann. Der ARL-Arbeitskreis „Nachhaltige Raumentwicklung für die große Transformation“ bezieht sich hierzu auf das Hauptgutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) aus dem Jahr 2011.

    23.03.2021

    2020 war eine Zäsur, aber auch 2021 wird die Corona-Pandemie weiterhin den Alltag und das gesellschaftliche Zusammenleben bestimmen. Dabei ist keine der Herausforderungen, die sich heute stellen – von der Klimakrise über das Artensterben, Flucht und Migration, territoriale Kohäsion und gesellschaftlichen Zusammenhalt bis hin zu einer drohenden weiteren Finanzkrise – neu.

    22.03.2021

    Themenabend von bbs und ARL am 19. April 2021, 18.00 – 21.00 Uhr, online

    Es gibt nicht das perfekte Hannover, nicht die perfekte Stadt. Aber jede Stadt kann gerechter werden, wie es auch die Vereinten Nationen (UN) fordern. Die Agenda 2030, im Jahr 2015 von allen Mitgliedstaaten der UN verabschiedet, umfasst 17 Ziele für eine gerechtere Welt. Es geht u. a. um Armutsbekämpfung, Ernährung, Gesundheit, Wohlergehen, gute Bildung, menschenwürdiges Wohnen, weniger Ungleichheit, genauso wie um Klimaschutz, sauberes Wasser sowie nachhaltige Städte und Gemeinden.

    18.03.2021

    The international working group "Gender- and Climate-just Cities and Urban Regions" (leadership Prof. Doris Damyanovic (University of Natural Resources and Applied Life Sciences Vienna) and Prof. Ulrike Sturm (Lucerne University of Applied Sciences and Arts)) met on March 3-4, 2021 for the first time. Aim was to concretize the basic questions and goals for the working group. Over the next three years, the committee of experts from planning science and planning practice will address challenges, concepts and goals for a climate and social-just urban and regional development.

    18.03.2021

    Der internationale Arbeitskreis „Gender- and Climate-just Cities and Urban Regions“ unter der Leitung von Prof. Doris Damyanovic (Universität für Bodenkultur Wien) und Prof. Ulrike Sturm (Hochschule Luzern) hat sich am 3./4. März 2021 zum ersten Mal getroffen und die grundlegenden Fragen und Ziele für den Arbeitskreis konkretisiert.

    Seiten