12.03.2020 Annika Mayer

- ABGESAGT - Regionen zukunftsfähig machen: Identifikation als Baustein zur nachhaltigen Entwicklung

18.03.2020 - 13:00 bis 19:00
Leibnizhaus, Holzmarkt 5, 30159 Hannover

Veranstaltungsabsage

Aufgrund der neuesten Entwicklungen mit Blick auf das Corona-Virus und den Empfehlungen von Gesundheitsämtern und Virologen, größere Veranstaltungen mit viel Kontakt zu anderen Menschen zu meiden, haben wir uns im Vorbereitungsteam erneut beratschlagt und uns dazu entschieden, die Veranstaltung "REGIONEN ZUKUNFTSFÄHIG MACHEN: IDENTIFIKATION ALS BAUSTEIN ZUR NACHHALTIGEN ENTWICKLUNG" am 18.03. in Hannover abzusagen.

Aufgrund zahlreicher schon eingegangener Absagen einzelner Teilnehmenden und der Räumlichkeiten im Leibnizhaus, die teilweise nicht die Möglichkeit bieten, ausreichend Abstand zwischen den Teilnehmenden und eine gute Belüftung zu gewährleisten, sehen wir dies als verantwortungsvolle Entscheidung an. Wir bitten um Ihr Verständis.

Wir bedanken uns dennoch sehr für Ihr Interesse an unserer Veranstaltung und unseren Inhalten und werden uns zu gegebener Zeit noch einmal an Sie wenden, sobald wir wissen, wie wir mit unserem Projekt und seinen Ergebnissen weiter verfahren.

Abschlussveranstaltung im Zukunftsdiskurs & TRUST Lecture

Welche Chancen bieten regionale Identitäten für nachhaltige Regionalentwicklung? Aus der Identifikation mit der eigenen Region können neue Impulse für eine nachhaltige Regionalentwicklung gewonnen werden. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und planerischer Praxis sowie regionale Akteure und Akteurinnen erarbeiteten im Zukunftsdiskurs, wie solche regionalen Identitäten für eine zukunftsorientierte Entwicklung von Regionen genutzt werden können.

Die Ergebnisse des Zukunftsdiskurses möchten wir mit allen Interessierten diskutieren. Sie werden auf der öffentlichen Abschlussveranstaltung präsentiert und dort als Impulspapier mit Handlungsempfehlungen für die Praxis veröffentlicht.

Mit einer Blitzumfrage und Diskurs-Inseln wollen wir uns anschließend ganz praktischen Aspekten von Identifikation und Regionalentwicklung widmen, bevor die Keynote von Prof. Dr. Maja Göpel (Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen – WBGU) die Herausforderungen nachhaltiger Transformationsprozesse für Regionen in den Blick nimmt und damit einen größeren Rahmen spannt.

Mit lyrischer und visueller Unterstützung sowie einem Marktplatz der Regionen wollen wir das komplexe Thema für die Öffentlichkeit greifbarer machen und freuen uns auf einen spannenden Austausch und Nachmittag mit Ihnen!

Unsere Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Akteure und Akteurinnen aus Regionen, Landkreisen und Kommunen, die sich mit Regionalentwicklung, Nachhaltigkeit und Veränderungsprozessen beschäftigen. Wir laden aber auch Wissenschaftler*innen, interessierte Vereine, Verbände sowie Privatpersonen und die Presse herzlich ein, sich näher mit dem Thema regionaler Identifikation zu beschäftigen und mit uns im historischen Leibnizhaus in Hannover in Dialog zu treten.

Weitere Informationen sowie das detaillierte Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Veranstaltungsseite: www.umwelt.uni-hannover.de/zukunftsdiskurs-abschlussveranstaltung

Kontakt: ARL-Geschäftsstelle, Dr. Sebastian Krätzig, Tel: 0511 34842-52, kraetzig@arl-net.de