01.04.2014 Annika Mayer

8. Internationales Doktorandenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung - DOKONARA 2014

14.09.2014 - 16.09.2014
Universität Liechtenstein, Vaduz

Das "Internationale DoktorandInnenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung" wird seit 2007 jährlich durchgeführt. Die Universitäten Liechtenstein, Innsbruck, Kassel und die HafenCity Universität Hamburg sind Organisatoren - Teilnahme ist DoktoranInnen aller einschlägiger universitärer Kurse offen. Andere Universitäten können auch organisatorisch beitreten.

Doktorandinnen und Doktoranden aller Universitäten sind zum interdisziplinären Dialog ihrer laufenden Arbeiten sowie zur wissenschaftlichen Diskussion über aktuelle Konzepte und Fragestellungen eingeladen. Dies betrifft insbesondere Interessierte aus den Bereichen Raumentwicklung und -planung, Städtebau, Architektur, Stadt- und Regionalplanung, Landschaftsplanung, Regionalwissenschaften, Geographie, Soziologie, Sozial- und Kulturanthropologie.

Regenerative Region: erneuerbar, ressourcenschonend und resilient

Diesem Thema ist die DOKONARA 2014 gewidmet - Im Mittelpunkt stehen die Regionen Stadt-Umlandbeziehungen, Grenzräume und grenzübergreifende Gebiete - alles im Zeichen von regenerativen Energien, Ressourcenunabhängigkeit und Verkleinerung des ökologischen Fussabdruckes.
Die Wahl der zur Vorstellung kommenden Arbeiten ist Entscheidung der TeilnehmerInnen.

Was bringt die Teilnahme an der DOKONARA?

  • Vorstellung der eigenen Dissertation
  • Diskussion zu methodischen und inhaltlichen Fragestellungen mit Spezialisten in Workshops
  • Angebot der Publikation eines Fachbeitrags in einem Tagungsband
  • Möglichkeit der Anrechnung (5,0 ECTS) für PhD-Programm
  • Exkursionsmöglichkeiten

Weitere Informationen: www.uni.li/dokonara

<