06.11.2015 Annika Mayer

5. Arbeitstreffen des AK „Mind the Gap“ in Darmstadt

Am 30. und 31. Oktober 2015 fand die 5. Sitzung des Arbeitskreises „Mind the Gap“ in Darmstadt statt.

Im Fokus des Treffens standen die Schnittstellen der einzelnen inhaltlichen Bausteine und die gemeinsame Diskussion der bisherigen Erkenntnisse und Wissensstände. Am Freitag hat ein externer Input von Walter Schönwandt eine sehr offene und intensive Diskussion angeregt, die am Samstag fortgeführt wurde. Zudem hat es am zweiten Tag einen Austausch mit dem Leiter des AK Planungstheorie Thorsten Wiechmann gegeben. Insgesamt war das fünfte Treffen geprägt von sehr intensiven und offenen Diskussionen innerhalb der Gruppe und im Wechselspiel mit den beiden externen Beiträgen. Es wurden sowohl die AK-Arbeit als auch das Selbstverständnis der Gruppe differenziert vorangebracht. Vorläufiges Ergebnis des diskursiven Prozesses ist, dass nicht mehr von einer oder mehreren „Lücken“ gesprochen werden kann, sondern eher Verhältnisse oder Differenzen im Dreiklang von Praktiken, Theorien und Wissenschaften der räumlichen Planung im Fokus stehen.

Das nächste und damit letzte Arbeitstreffen ist für den Herbst 2016 angesetzt und wird in Hannover stattfinden.