Jahrestagung des Forum Nachwuchs 2022: Infrastrukturen im planerisch-politischen Diskurs – Bestehende und neue Herausforderungen zukunftsfähiger Infrastrukturen

29.06.2022 bis 30.06.2022
Bielefeld

Die Jahrestagung des Forum Nachwuchs (ehemals Junges Forum) findet am 29. und 30. Juni 2022 in Bielefeld statt. Das Thema sind zukunftsfähige Infrastrukturen.

Thema

Aufgrund vielfältiger Transformationsprozesse und aktueller Herausforderungen wie dem demographischen Wandel, der Gleichwertigkeit von Lebensverhältnissen, dem Klimawandel und der Coronapandemie muss sich die gegenwärtige Infrastrukturplanung mit den teilräumlich sehr spezifischen Veränderungen von demografischen, finanziellen, politischen und klimatischen Rahmenbedingungen auseinandersetzen. Dies verlangt individuelle und lokal angepasste infrastrukturelle Lösungen und gemeinwohlorientierte Infrastrukturversorgung. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, müssen neue Projekte nicht nur wirtschaftlich tragfähig, sondern auch ökologisch vertretbar sein und von der Gesellschaft mitgetragen werden. 

Die unterschiedlichen Disziplinen identifizieren hierfür aus ihren jeweiligen Blickwinkeln verschiedene Herausforderungen und Lösungsansätze. Eine umfassende Diskussion benötigt einen breiten Infrastrukturbegriff: Denn Infrastrukturen sind das, „was ‚unter‘ Gesellschaft liegt“ und damit „Grundlagen für die materiellen, sozialen und symbolischen Strukturen und Prozesse der Gesellschaft“ (Müller et al 2017). Somit sind sowohl klassische Ver- und Entsorgungssysteme als auch die sozialen sowie grünen und blauen Infrastrukturen in den Blick zu nehmen. Eine nachhaltige Raumplanung, die ein zukunftsfähiges Infrastruktursystem in allen Teilräumen gewährleistet, erfordert daher eine interdisziplinäre Zusammenarbeit. Angesichts aktueller Herausforderungen gilt es, wissenschaftliche Konzepte, planerische Narrative sowie die politische Verhandlung von Infrastrukturen kritisch zu beleuchten.

Fragestellungen

Mit der diesjährigen Jahrestagung des Forum Nachwuchs möchten wir uns mit den Potenzialen und Herausforderungen nachhaltiger Raum- und Infrastrukturentwicklung beschäftigen und Orientierungswissen für politisch-planerisches Handeln erschließen. Vor dem Hintergrund raumplanerischer Herausforderungen und infrastruktureller Zukunftsfragen wollen wir uns u.a. mit folgenden Fragen beschäftigen:

  1. Welche Auswirkungen haben aktuelle Trends (Klimawandel, Digitalisierung, Coronapandemie) auf die Infrastrukturplanung in Deutschland?
  2. Wie hat sich die Bedeutung verschiedener Infrastrukturen während der Corona-Pandemie verändert? Wie müssen die Systeme in einer postpandemischen Stadt gestaltet werden? 
  3. Welche Auswirkungen wird die künftige Raumstruktur auf die Infrastruktursysteme haben bzw. welche siedlungsstrukturellen Anpassungen sind zur Unterstützung zukunftsfähiger Infrastruktursysteme notwendig?
  4. Welche Eigenschaften besitzen planerisch-politische Diskurse zu Infrastrukturen und ihren intendierten Effekten? Welche Motive liegen ihnen zugrunde?
  5. Wie muss das Management von Infrastrukturgroßprojekten zukünftig gestaltet werden?
  6. Wie können kritische Infrastrukturen (KRITIS) ausreichend geschützt werden? 

Ziele der Tagung

Im Rahmen der Tagung wollen wir dazu in einen offenen Austausch treten und Beispiele aus der Praxis, theoretische und konzeptionelle Grundlagen und in die Zukunft gerichtete Perspektiven, kreative Beiträge und konstruktive Utopien hören, diskutieren und gemeinsam reflektieren. Ihr wollt Ergebnisse aus Eurer Forschung, Eurer Arbeit bzw. Eurem Projekt vorstellen? Ihr möchtet einen kleinen Workshop veranstalten? Ihr habt eine provokante These, die Ihr zur Diskussion stellen wollt? Ihr möchtet eine Zukunftsvision entwickeln? Schlagt ein für Euch passendes Format vor, aus dem eine belebte und gemischte Konferenz entstehen kann. Das Forum Nachwuchs dient dem unvoreingenommenen Austausch und heißt sowohl (Master‐)Studierende als auch bereits berufstätige Interessierte aus Praxis und Forschung herzlich willkommen. 

Ansprechpersonen

Für inhaltliche Fragen und die Ausgestaltung von Beiträgen
Julian Antoni: antoni@uni-bonn.de
Simon Grossmann: simon.grossmann@marienwerder.de
Antonia Pfeiffer: antonia.pfeiffer@tu-dortmund.de

Call for Papers

Der Call for Papers ist bis zum 29.04.2022 offen. 

Call for Papers zur Jahrestagung des Forum Nachwuchs 2022

Programm und Ablauf

Die Einladung zur Jahrestagung mit Informationen zur Anmeldung und Programm wird Ende Mai veröffentlicht.

Quelle
Müller, A.-L., Lossau, J. u. M. Flitner (2017): Infrastruktur, Stadt und Gesellschaft. Eine Einleitung. In: Flitner, M., Lossau, J. u. A.-L. Müller (Hrsg.): Infrastrukturen der Stadt. (Springer VS) Wiesbaden. S. 1-19.