Förderkreis für Raum- und Umweltforschung e. V. (FRU)

Der Förderkreis für Raum- und Umweltforschung e. V. (FRU) wurde 1989 von Mitgliedern der ARL gegründet.

Der Verein fördert die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis der raum- und umweltbezogenen Forschung und Planung. Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass die zukunftssichere Nutzung und der Schutz der unvermehrbaren Ressourcen Raum und Umwelt des intensiven Dialogs zwischen den relevanten Fachdisziplinen sowie zwischen Wissenschaft und Anwenderseite (insbesondere Verwaltung und Politik) bedürfen.

Der Verein richtet seine Bemühungen besonders auf die Förderung des Nachwuchses in Forschung und Planungspraxis. Er vergibt zusammen mit der ARL jährlich den mit insgesamt 4.500 € dotierten Werner-Ernst-Preis an besonders erfolgreiche Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Lehre, Forschung und Praxis. Außerdem fördert er zusammen mit der ARL junge Nachwuchskräfte aus der Wissenschaft und Praxis durch ein Mentoring Programm