Dortmunder Konferenz

Gemeinsam mit der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund organisiert die Akademie für Raumforschung und Landesplanung seit 2012 die Dortmunder Konferenz. Die alle zwei Jahre stattfindende Konferenzreihe widmet sich aktuellen und interdisziplinären Themen der Raumplanung und raumbezogenen Forschung.

Ziel der Konferenz ist es, ein Forum zu etablieren, in dem der Stand der Forschung zu aktuellen raumplanungsrelevanten Themen präsentiert und diskutiert werden kann. Raumplanung versteht die Fakultät Raumplanung als interdisziplinäre Profession, deren Fokus sich in Theorie und Praxis auf die zielgeleitete Entwicklung von Räumen richtet. Planungsforschung bezieht sich dabei im engeren Sinne auf planungs‐ und entscheidungstheoretische Grundlagen, im weiteren Sinne auch auf Erkenntnisse über den Wandel von Räumen sowie dessen Antriebskräfte und Ausprägungen in konkreten gesellschaftlichen und historischen Konstellationen. Erkenntnisse aus der Planungsforschung sowie aus anderen Raumwissenschaften, die technik‐, natur und sozialwissenschaftliche Perspektiven einnehmen, sollen in der Dortmunder Konferenz anhand ausgewählter interdisziplinärer Themen in einen fruchtbaren Austausch gebracht werden.

Die nächste Dortmunder Konferenz findet vom 05. bis 06. Februar 2018 an der TU Dortmund statt. Thema der Konferenz ist "Die Große Transformation – Herausforderung und Chance für die Raumplanung".